Willkommen bei HOLON - Netzwerk für integrale Entwicklung


Vernetzungswanderung 2017


in Dornach und Arlesheim mit Besichtigungen

Samstag, 10. Juni 2017





Denkmalgeschütztes Goetheanum in Dornach


Wieder ist es gelungen, eine Vernetzungswanderung mit sehr ansprechendem Programm zusammenzustellen. Auf dem Architekturpfad in Dornach werden wir phantastische Bauten in einer schönen Umgebung sehen und dazu Informationen erhalten. Anschließend hören wir im Goetheanum einiges über diese spezielle Architektur wie auch über das Weltbild von Rudolf Steiner.

Darauf folgt ein Spaziergang nach Arlesheim, wo wir in der einzigartigen Ermitage die Mittagspause verbringen. Nach einer kurzen Führung durch den größten englischen Landschaftsgarten der Schweiz werden wir an drei Weihern vorbei zum Gempenturm aufsteigen. Diese Erhebung bietet bei guter Sicht einen weiten Blick vom Jura aus über die Rheinebene zu den Vogesen und zum Schwarzwald.




Zweck der Vernetzungswanderung


Seitdem die INWO im Jahr 2006 zum ersten Begegnungstreffen einlud, fand jährlich eine Vernetzungswanderung statt. Dabei wechselten wir jedes Jahr den Hauptträger. Dieses Jahr ist es der Verein Architekturpfad Dornach Arlesheim.

Der bevorstehende Wandertag soll wiederum Mitglieder verschiedener Organisationen mit sozialer, ökologischer oder spiritueller Ausrichtung zusammenbringen. Unterwegs wird sich jeder Verein kurz vorstellen. Damit bietet der Anlass einen ungezwungenen Rahmen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen. So stärken wir uns gegenseitig auf dem Weg zu einer wünschenswerteren Gesellschaft.



Die Besonderheiten dieser Vernetzungs-Wanderung sind:


            • Vorstellung der mittragenden Organisationen
            • Ins Gespräch kommen mit Vereinsaktiven und Teilnehmenden
            • Besichtigung des Goetheanums
            • Besichtigung der Ermitage
            • Wanderung zum Gempenturm mit prächtiger Aussicht
            • Rückwanderung mit Besichtigung des Doms von Arlesheim




Heizhaus neben dem Goetheanum in Dornach

Programm:

Die Anreise aus allen Teilen der Schweiz erfolgt vorzugsweise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Das ermöglicht persönliche Gespräche schon vor dem Erreichen des Bahnhofs „Dornach-Arlesheim“.

09.50 Treffpunkt beim Neuen Theater auf Ostseite des Bahnhofs in Dornach.
Spaziergang zum Speisehaus unterhalb des Goetheanums.
10.15 Rundgang auf Architekturpfad zu plastisch-organischen Nebenbauten des Goetheanums.
11.00 Kaffeepause im Goetheanum.
11.15 Vortrag zu den Impulsen von Rudolf Steiner im großen Saal.
12.15 Spaziergang zur Ermitage in Arlesheim.
12.45 Mittagessen aus dem Rucksack in der idyllischen Ermitage. Dabei erhalten alle Organisationen einige Minuten Zeit, um sich vorzustellen.
14.15 Rundgang durch die Ermitage zu einigen Sehenswürdigkeiten.
15.00 Wanderung zum Gempenturm auf der Schartenflue (Bärgbeiz).
Für jene, denen das Wandern zu anstrengend ist, besteht die Möglichkeit, mit dem Bus nach Gempen zu fahren und zum Gempenturm zu spazieren (ca. 10 Minuten).
17.00 Wanderung vom Gempenturm über Schartenhof zum Bahnhof in Dornach oder kürzer nach Gempen zur Busstation. Dort fährt ein Bus um 17.24 Uhr nach Dornach.
18.30 Verabschiedung und Abreise (18.40 nach Basel).







Zug-Verbindungen

Hinfahrt

Genève
6.42
St.Gallen
7.12
Davos-Platz 6.00
Lausanne
7.20
Wil
7.40
Chur
7.09
Fribourg
8.04
Winterthur
7.58
Landquart 7.19
Bern an 8.28 Zürich
8.30
Zürich ab
8.30
Bern ab 8.36 Olten 9.05 Olten
9.05
Basel an 9.29 Basel an 9.29 Luzern 7.54




Basel an 8.55
Basel ab 9.34 Basel ab 9.34 Basel ab 9.34
Dornach an 9.43 Dornach an 9.43 Dornach an 9.43


Rückfahrt

Dornach ab 18.40 Dornach ab 18.40 Dornach ab 18.40
Basel an 18.50 Basel an 18.50 Basel an 18.50
Basel ab 18.59 Basel ab 19.07 Basel ab 19.07
Bern an 19.56 Zürich an 20.04 Zürich ab 20.12
Bern ab 20.04 Zürich ab 20.09 Chur an 21.43
Fribourg 20.26 Winterthur 20.37 Davos-Platz 22.57
Lausanne 21.10 Wil 20.55 Basel ab 19.04
Genève an 21.45 St.Gallen an 21.18 Luzern an 20.05



Ausrüstung

Verpflegung, Getränke, Regenjacke und bei Bedarf Wanderstöcke. Der Spaziergang zum Goetheanum und in die Ermitage ist leicht.
Für die Wanderung zum Gempenturm werden gute Wanderschuhe empfohlen.

Verschiebung bei schlechtem Wetter

Bei sehr schlechtem Wetter wird die Wanderung auf den Samstag, 17. Juni 2017 verschoben. Über eine allfällige Verschiebung informiert die Website: www.holon-net.net, ab dem 8. Juni.

Führung rund ums Goetheanum, in der Ermitage und zum Gempenturm

Mindestens zwei sach- und ortskundige Personen werden uns begleiten.


Kosten

Die Fahrkosten und Konsumationen trägt jede/r selber. Mit einem freiwilligen Beitrag von 5 bis 10 Franken für die Führungen und die Benutzung des Saals im Goetheanum können wir unsere Ausgaben decken.



Anmeldung

Sie ist für die Teilnahme an der Führung in der Ermitage erforderlich.Wir freuen uns, wenn diese vor dem 1. Juni 2017 bei folgender Adresse eintrifft:

HOLON Netzwerk, CH-3000 Bern,

oder bei
remy.holenstein@holon-net.net
Tel. +41 71 988 16 11


Pannen-Nummer für unterwegs: Remy Holenstein 079 736 66 67




Über die Durchführung am 10. Juni oder eine Verschiebung auf den 17. Juni
wird am Morgen vom 8. Juni entschieden.

Das Ergebnis wird hier bekanntgegeben.




Mittragende Organisationen

Diesjähriger Hauptträgerverein
INWO
HOLON
Integrale Politik
Talent - Schweiz
Geomantiegruppen
Schweiz
Hannes Pauli
Gesellschaft
Permakultur Schweiz
eco-pop Schweiz
Zentrum
Schweibenalp
Zentrum für integrale
Friedensförderung
sinndrin genossenschaft
Integrales Forum Schweiz
Stimmvolk-Schweiz
Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz
openmind cafe
open space now

Die Mitbeteiligung weiterer Organisationen ist willkommen.